AOC und Porsche Design kündigen schicke Monitore an

AOC hat sich für die Entwicklung zweier neuer Monitore mit Porsche Design zusammengetan, um das Aussehen optisch aufzuwerten. Wie ich finde ist das auf jeden Fall gelungen – dabei sind die beiden Modelle mit Preisen von 239 und 299 Euro nicht einmal sonderlich teuer.

Hängen auf der Rückseite eines Monitors im Normalfall stets viele Kabel herunter, was man nur durch den Einsatz von Kabelbindern und Co. optisch etwas zurechtrücken kann, bleibt einem das bei den neuen Monitoren von AOC erspart. Beim PDS241 und PDS271, die beide in Zusammenarbeit mit Porsche Design entworfen wurden, werden sämtliche Anschlüsse (Strom und 1x HDMI) über den Ständer in eine Art Dock weitergeleitet, was insgesamt einen deutlich hübscheren Eindruck macht. Nimmt man es genau, sollte man allerdings auch an dieser Stelle die Kabel zusammenzurren, um ein schönes Setup zu erhalten.

FullHD-Monitore mit schmalen Rändern

Technisch betrachtet handelt es sich bei den neuen AOC-Monitoren um 24 und 27 Zoll große Bildschirme, deren IPS-Panel mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflösen. Der Hersteller gib des Weiteren eine Reaktionszeit von 5 ms an und verspricht eine 100-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums. Der NTSC-Farbraum wird immerhin zu 90 Prozent unterstützt und die Displayränder wurden minimal gehalten.

In Deutschland sind der AOC PDS241 und PDS271 bei einigen Online-Shops bereits erhältlich. Für das kleinere Modell muss man 239 Euro zahlen, die 27-Zoll-Version schlägt mit knapp unter 300 Euro zu Buche.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.