Opera für Android mit WebKit-basierter Rendering-Engine landet bei Google Play

opera logo

Opera hat vor kurzem angekündigt, dass man auf die Browser-Engine WebKit-Engine umsteigen wird und bereits auf dem Mobile World Congress zeigte man eine funktionierende Vorabversion des hauseigenen Browser für Android. Nun steht die erste Beta-Version bei Google Play zum Download bereit, die bereits auf die WebKit-Engine setzt. Alle interessierten Nutzer dürfen einen Test wagen. Alle weiteren von Opera bekannten Funktionen sind auch bereits an Bord, Opera Turbo bzw. der Offroad-Modus, die Discover-Funktion, der Download-Manager und mehr können also auch in der Beta-Version genutzt werden.

Probiert die Beta-Version einfach mal aus, die Geschwindigkeit zum alten Opera für Android hat deutlich zugelegt und kann jetzt nahezu mit dem Android-Stock-Browser mithalten. An der ein oder anderen Ecke muss zwar noch geschraubt werden, für eine Beta aber vollkommen okay. Was haltet ihr vom neuen Opera für Android?

Browser Opera Beta
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News