Apple 2019: Besseres Face ID und ToF-Kamera im iPad

Apple Iphone X Test9

Apple möchte beim kommenden iPhone anscheinend Face ID und beim kommenden iPad die Kamera auf der Rückseite optimieren.

Das Lineup für 2018 ist vollständig, Zeit sich mit den Produkten für 2019 zu beschäftigen. Hier gibt es eine neue Meldung vom bekannten Analysten und Insider Mind-Chi Kuo. Der behauptet, dass Apple beim nächsten iPhone die Technologie für Face ID optimieren möchte:

We believe that Apple will raise the output power of the flood illuminator VCSEL to lower the impacts from invisible lights of environment in order to improve the Face ID user experience. The higher power VCSEL with higher ASP needs increased requirements of design and production, increased materials for array design, and longer testing times. Therefore, the VCSEL supply chain can add higher value.

Quasi Face ID 2. Kommt nach zwei Generationen mit Face ID 1 aber auch nicht wirklich überraschend, es ist der normale Ablauf bei so einer Entwicklung. Auch bei Touch ID folgte irgendwann Version 2, die deutlich schneller war.

Apple iPad Pro bald mit ToF-Kamera

Was aber neu ist: Apple möchte wohl beim kommenden iPad Pro, welches Ende 2019 oder auch erst Anfang 2020 kommen soll, eine ToF-Kamera (Time of Flight) verbauen. Die stand mal als dritte Kamera für das iPhone im Gespräch, doch dort soll sie dann erst mit dem iPhone 2020 eingeführt werden.

Kurz ausgedrückt: Die Kamera hinten bekommt die gleichen Optionen wie die Kamera vorne und man wird damit unter anderem 3D-Objekte aufnehmen und anschließend mit dem Apple Pencil bearbeiten können. Diese Option soll sich noch mehr an Pro-Nutzer zum Arbeiten mit dem iPad richten.

Die Triple-Kamera für das iPhone 2019 dürfte damit erst mal aus dem Rennen sein und bei Face ID 2 bin ich gespannt, ob man die Notch auch gleichzeitig kleiner machen kann. Auch das wäre ein typischer Schachzug von Apple.

Ich hätte mir die ToF-Kamera aber auch gut beim iPhone vorstellen können. Das Thema AR nimmt zwar weiterhin nur langsam an Fahrt auf, aber ich denke, dass man damit auch die Porträtbilder hätte optimieren könnte. Doch es ist noch früh, in den kommenden Monaten werden weitere Gerüchte folgen.

Quelle MacRumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.