Apple Car: Kommt das Auto von Apple?

Apple Header

Eine Frage beschäftigte diese Woche die komplette Tech-Szene: Kommt das Auto von Apple? Die Flut an Gerüchten sagt ja, die Kritiker sind sich aber auch einig und glauben nicht, dass Apple hier etwas geplant hat.

Ich habe mir diese Woche ehrlich gesagt auch immer mal wieder Gedanken zum Thema Apple Car gemacht. Kommt es, kommt es nicht? Los ging es letzte Woche mit zahlreichen Gerüchten über das Wochenende, von denen wir ein paar in diesem Artikel zusammengefasst hatten. Ich dachte eigentlich, dass es das war und es wieder ruhiger wird. Doch genau das Gegenteil war der Fall.

Es kam raus, dass Apple verklagt wird, weil das Unternehmen zu aggressiv nach Mitarbeitern sucht, es wurde das Team untersucht, welches derzeit an dem Projekt arbeiten soll und dann gab es die erste Prognose, dass es 2020 soweit sein soll. Die hohe Zahl an Gerüchten von so vielen Quellen lässt kaum einen anderen Schluss zu, als zu sagen: Das Apple Car kommt. Die Frage ist eigentlich nur noch wann. Wenn Bloomberg richtig liegt, in fünf Jahren.

Zugegeben, es klingt absolut abwegig. Die Gewinnmarge ist gering, es gibt viel zu viele Autohersteller, der Aufwand für die Produktion wäre zu groß und zu umständlich und so weiter. Man könnte glaube ich mehr Gründe gegen ein Auto von Apple aufzählen, als dafür. Einen Fehler darf man aber, vor allem wenn man aus der Vergangenheit gelernt hat, nicht machen: Darüber lachen.

Sei es das iPhone, sei es das iPad, sei es die Apple Watch, Apple ist oftmals nicht der erste Hersteller mit einem Produkt auf dem Markt, aber man hat keine Angst auf einen Markt zu treten, der bereits überfüllt ist. Oder bei dem es zumindest so wirkt, als ob er es sei. Wenn Apple eine Idee hat, wie man ein Produkt besser machen kann, dann probiert man es. Wenn man die Idee verwirklichen kann, dann gibt es ein finales Produkt. So einfach ist das.

Eines sollte man dabei auch nicht vergessen: Apple hat genug Geld. Man hat genug Geld, um das Projekt in einem Jahr wieder einzustellen, um zur Not ein paar Hersteller zu übernehmen und um das entsprechende Wissen bei der Konkurrenz einzukaufen. Selbst wenn das Projekt ein paar Milliarden kosten wird und schief geht, muss sich Apple, Stand 2015, keine Gedanken machen.

Die Frage, ob das Apple Car kommt, hängt also glaube ich davon ab, ob man in den nächsten Monaten zu einem Ergebnis bei der Forschung kommt. Es hängt davon ab, ob Tim Cook mit der Entwicklung der Prototypen, und ich bin mir ganz sicher, dass es welche geben wird, zufrieden ist. Eins scheint aber sicher und daran habe ich keine Zweifel: Apple hat konkrete Pläne in Zukunft in den Markt der Autos einzusteigen. Ob das passiert, wird sich dann zeigen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.