Apple und das (selbstfahrende) Elektroauto

Apple Header

In den letzten Tagen überschlugen sich die Meldungen regelrecht, nach dem kurzen Blick auf ein von Apple zugelassenes Auto, von dem es jetzt auch ein Video gibt, häuften sich die Gerüchte rund um dieses Thema.

Los ging es letzte Woche mit einem Bericht von Business Insider, dort wurde behauptet, dass Apple gerade zahlreiche Mitarbeiter von Tesla einstellt. Der Grund sei simpel: Apple soll an einem Produkt arbeiten, welches so aufregend ist, dass man sich die Chance nicht entgehen lassen möchte. Um welche Art von Produkt es sich dabei handelt, wusste Business Insider jedoch nicht.

Unter den Mitarbeitern befinden sich anscheinend Experten, die sich mit der Robotik, Mechanik und Produktion auskennen. In einem Bericht von Mac Observer hieß es einen Tag später, dass Apple tatsächlich an einem Auto und nicht nur an einer Technologie für das Auto arbeitet. Es folgte ein Bericht des Wall Street Journals, in dem von einem Elektroauto die Rede war. Über 100 Mitarbeiter sollen derzeit am Projekt „Titan“ bei Apple arbeiten.

Es folgte wiederum ein Bericht der Financial Times, die ebenfalls behauptete, dass Apple außerhalb des Campus an einem Auto forscht. Und die Tatsache, dass man dafür zahlreiche Mitarbeiter eingestellt hat, deutet darauf hin, dass man ein finales Produkt entwickeln möchte. Und schließlich gab es dann auch noch einen Bericht von Reuters, wo die Rede von einem selbstfahrenden Auto war. Gestern legte dann noch MacRumors ein Video des Autos nach, welches wir vor ein paar Tagen erstmals auf einem Bild gesehen haben.

Viele Berichte, viele gute Quellen, eine Schlussfolgerung: Apple arbeitet an einem Auto. Das Unternehmen aus Cupertino möchte aber anscheinend kein gewöhnliches Auto bauen, sondern es soll einen Elektromotor und einen Assistenten besitzen, der dieses steuern kann. Selbstfahrende Autos und ein Elektromotor sind im Trend in der Autobranche, auch große Unternehmen wie Audi, BMW und Volkswagen forschen seit Jahren in diesem Gebiet.

Sehen wir also nächstes Jahr das iCar? Möglich. Es kann aber auch gut sein, dass Apple das Projekt wieder einstellen wird. Man hat schließlich genug Geld auf der hohen Kante, um sich einfach mal ein neues Feld anzuschauen, es zu erforschen und es dann wieder zu ignorieren. Sollte es aber stimmen, dass man zahlreiche Mitarbeiter von Tesla für sich gewinnen konnte, wird man das ein oder andere Argument gefunden haben, um diese auf längere Zeit an das Unternehmen zu binden. Es sieht also ganz so aus, als ob Apple eine weitere Branche umkrempeln möchte, mit der man vorher nichts zu tun hatte.

In den nächsten Monaten dürfte sich dann entscheiden, ob Apple an diesem Projekt dran bleibt, oder es wieder fallen lässt. Ich gehe mal davon aus, dass man durchaus ernste Absichten hat, glaube aber auch, dass es in so einem Fall noch mehrere Jahre dauern wird, bis wir wirklich ein finales Produkt sehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.