Apple iPad Air 2 unterm Messer

Tablets

Wie bereits von anderen Smartphones und Tablets gewohnt musste sich auch das kürzlich vorgestellte Apple iPad Air 2 bis aufs kleinste Bauteil auseinander nehmen lassen.

Bei iFixt legte man wieder Hand an und zeigt in einer schön bebilderten Anleitung, wie das Ganze abläuft. Aus Spaß wird so etwas natürlich nicht gemacht, denn auf der einen Seite will man logischerweise schauen, was genau die Hersteller in ihren Geräten verbauen und auf der anderen Seite ist die Reparaturfähigkeit eines Tablets interessant. In letzterem Bereich kann Apple mit dem iPad Air 2 gerade mal 2 von 10 Punkten absahnen, denn das Gerät ist relativ schwierig und vor allem nur sehr kostspielig reparierbar.

Es besitzt vor allem beim neuen Display Verklebungen, die ein Zerlegen aufwändig und die Ersatzteile teuer machen. Bestätigt werden nochmal die 2 GB RAM und ein kleinerer Akku, der durch den niedrigeren Stromhunger des neuen A8X-Prozessors ausgeglichen werden soll.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.