Apple iPhone 4S: Über vier Millionen verkaufte Einheiten am ersten Wochenende

Über eine Million Vorbestellungen in den ersten 24 Stunden, ausgelastete Server bei den Netzbetreibern und am Verkaufstag lange Schlangen vor den Apple Stores liesen die heutige Meldung eigentlich schon fast vermuten: Apple verkauft am ersten Wochenende über 4 Millionen iPhone 4S. Ich hätte da ja schon mit einem Rekord gerechnet, jedoch irgendwo zwischen 2-3 Millionen Einheiten.

“iPhone 4S is off to a great start with more than four million sold in its first weekend—the most ever for a phone and more than double the iPhone 4 launch during its first three days,” said Philip Schiller, Apple’s senior vice president of Worldwide Product Marketing. “iPhone 4S is a hit with customers around the world, and together with iOS 5 and iCloud, is the best iPhone ever.”

Laut Apple ist das ein Rekord, noch nie hat sich ein Smartphone nach dem Verkaufsstart so gut verkauft, das sehr beliebte Samsung Galaxy S2 benötige für 3 Millionen Einheiten zum Beispiel 55 Tage, hat sich jedoch gut gehalten und wurde bis heute auch über 10 Millionen mal verkauft.

iOS 5 haben sich schon 25 Millionen User runtergeladen, 20 Millionen haben schon die ersten Daten in der iCloud. Seit Freitag ist das iPhone 4S in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Japan, Kanada und Australien erhältlich, weitere 22 Länder werden am 28. Oktober folgen und bis Ende des Jahres soll das 4S in insgesamt 70 Ländern verfügbar sein.

Morgen wird Apple übrigens die Zahlen für das vergangene Quartal veröffentlichen.

Quelle: Apple

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.