Apple könnte NFC-Chip weiter öffnen

Apple Iphone X Test9

Apple verbaut, wie die meisten Hersteller auf dem Markt, einen NFC-Chip in den eigenen Smartphones. Dieser ist bei Apple allerdings bisher nicht für alle denkbaren Funktionen nutzbar.

Das bedeutet, Entwickler dürfen bisher nicht in vollem Umfang auf den Chip zugreifen. Apple hat sich 2016 auch mal recht ausführlich zu diesem Thema geäußert, die kurze Version: Es sei nicht sicher. Und aus diesem Grund wird der NFC-Chip in den iPhones (und der Apple Watch) bisher auch fast nur für Apple Pay und einige wenige Dritt-Apps genutzt. Es sind nicht mal andere Bezahldienste erlaubt.

Das könnte sich kommenden Monat und mit iOS 12 ändern, denn Apple soll sich hier öffnen. Der Hersteller wird Anbietern von Türschlössern und Co angeblich die Option geben, dass deren Entwickler auf den NFC-Chip zugreifen dürfen. Auf dem Campus von Apple sollen die Mitarbeiter die iPhones bereits zum Entsperren von Türen nutzen.

Ankündigung auf der Apple WWDC 2018

Die Ankündigung soll kommenden Monat stattfinden, was für die WWDC 2018 in einer Woche spricht. Unklar ist aber, ob Apple den NFC-Chip allgemein öffnet, oder ob man nur bestimmte Schnittstellen erlaubt. Vielleicht ist auch eine Zusammenarbeit mit Apple erforderlich, wenn man entsprechende Produkte anbieten möchte.

Die Einschränkungen beim NFC-Chip sind seit vielen Jahren ein Kritikpunkt bei iPhones. Doch beim Thema „Smart Home“ scheint Apple nun endlich aufgewacht zu sein, ich hoffe man wird den NFC-Chip nun nach und nach für alle Entwickler vollumfänglich öffnen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.