Apple iPhone: Im Schnitt wird nun mehr pro iPhone gezahlt

Apple Iphone X Header

Der durchschnittliche Verkaufspreis von einem Apple iPhone ist um 20 Prozent gestiegen und trotzdem konnte Apple mehr Modelle als letztes Jahr verkaufen.

Im dritten fiskalischen Quartal 2017 (Q2 2017) konnte Apple 41 Millionen iPhones verkaufen. Nun, ein Jahr später, waren es 41,3 Millionen iPhones. Nur 300.000 iPhones mehr, wieso haben die Investoren heute dann so gelassen reagiert?

Nun, während die Kunden vor einem Jahr im Schnitt 606 Dollar pro iPhone gezahlt haben, so sind es nun 724 Dollar. Das sind mal eben 20 Prozent mehr. Kein Wunder, dass Apple einen Rekord beim Umsatz und Gewinn aufstellen konnte.

Der Grund für diesen Anstieg dürfte klar sein: Das Apple iPhone X. Es war übrigens laut Tim Cook das populärste iPhone im letzten Quartal. Mich würde zwar mal der Vergleich „iPhone 8 und 8 Plus vs. iPhone X“ interessieren, doch hier schweigt Apple.

Das Portfolio von Apple ist mittlerweile übrigens sehr groß und reicht von knapp 400 Euro für ein iPhone SE bis hin zu knapp 1300 Euro für das teuerste iPhone X.

Tim Cook: Das Smartphone-Markt ist sehr groß

Doch reine Verkaufszahlen dürften in den kommenden Jahren in den Hintergrund rücken, denn der Markt ist nun mal gesättigt und das wird auch Apple irgendwann zu spüren bekommen. Laut Tim Cook ist der Smartphone-Markt trotzdem immer noch „sehr gesund“. Es ist der beste Markt, in dem man sich befinden kann, wenn man in diesem Bereich tätig ist. Der Markt ist laut Cook „einfach nur groß“.

Whether it grows one percent or two percent or five percent or six percent or 10 percent or shrinks one or two percent, it’s a great market because it’s just huge.

Bei Apple geht man davon aus, dass die Zyklen, in denen die Nutzer neue iPhones kaufen, nun immer größer werden. Das Ziel von Apple ist es daher innovative Produkte zu schaffen, welche die Kunden am Ende trotzdem haben wollen.

Das hat man mit dem iPhone X gelernt. Das iPhone X ist (Laut Tim Cook) das derzeit innovativste Smartphone auf dem Markt und der Erfolg des Modells hat Apple darin bekräftigt, dass man weiter in diese Richtung geht. Kunden wollen innovative Produkte und Apple möchte diese liefern. Bleibt zu hoffen, dass man das iPhone X nicht wieder so ausschlachtet wie das iPhone 6 und dieses Mal etwas innovativer ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.