iPhone X: Apple wird Nachfrage 2017 wohl nicht bedienen können

Smartphones

Das Apple iPhone X wird in etwas mehr als einem Monat erhältlich sein, doch die Nachfrage wird Apple in diesem Jahr wohl kaum decken können.

Das hat Ming-Chi Kuo vergangenen Freitag behauptet. Apple soll bis zu 40 Millionen Einheiten bis Ende des Jahres produzieren können, doch das wird nicht ausreichen, um die Nachfrage nach dem Modell zu bedienen. Ein großer Teil wird sich also auf 2018 verlagern. Vor allem die Verfügbarkeit des OLED-Displays und der Sensoren auf der Front sorgen für eine langsamere Produktion des iPhone X.

Womit sich wieder die Frage stellt: Künstliche Knappheit? Schwer zu sagen, aber ich bin mir sicher, dass Apple das genau kalkuliert hat, um genau so viele Modelle in diesem Jahr zu verkaufen, damit man Anfang 2018 von einem Rekordquartal dank iPhone X sprechen kann. Mit dem iPhone 8 wird man diesen Umsatz jedenfalls nicht erreichen. Der Vorverkauf des iPhone X startet am 27. Oktober.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.