Apple kauft Embark

embark_header

Nach Locationary und HopStop ist jetzt bekannt geworden, dass Apple auch Embark übernommen hat. Embark ist ein kleines Startup aus dem Silicon Valley, welches sich mit dem Sammeln von Daten zum Nahverkehr befasst. Laut Jessica Lessin, die exklusiv von diesem Deal erfahren hat, wird Apple die Daten von Embark in Zukunft in seinen eigenen Kartendienst einbauen. Bis jetzt konnte man in Karten nämlich nur Anwendungen von Drittanbietern (wie zum Beispiel Embark oder HopStop) öffnen.

Embarks Schwerpunkt ist übrigens der US-Markt, im Gegensatz zu HopStop ist das Unternehmen noch nicht über die Grenzen der USA raus gekommen. Der örtliche Nahverkehr ist eine Funktion, die Konkurrenz bei Google oder Nokia schon länger besitzt und da ist es nur logisch, dass Apple hier nachlegen muss. Ob diese Funktion dann schon im September in der finalen Version von iOS 7 enthalten sein wird bleibt abzuwarten. Ich tippe da aber eher auf ein Update à la iOS 7.1 im nächsten Jahr.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.