Apple bestätigt Übernahme von HopStop

apple_maps_karten_header

Nachdem Apple vor kurzem das Startup Locationary akquiriert hat, gibt es nun die nächste Übernahme, die den eigenen Maps-Dienst weiter verbessern soll: Das Startup HopStop wird ebenfalls Teil des Konzerns. Der Fokus von HopStop liegt dabei auf öffentlichen Verkehrsmittel – ein Feld, welches von Apple Maps derzeit nicht abgedeckt wird. In der genauen Bestätigung der Apple-Sprecherin Kristin Huguet heißt es dabei wie folgt:

Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans

Zuletzt hatte HopStop monatlich zwei Millionen aktive Nutzer und einen Dienst im Angebot, der über Verspätungen von Verkehrsmitteln und weiteren Informationen in Echtzeit benachrichtigen soll – ähnlich wie Waze, welches ja von Google übernommen wurde.

Obwohl also öffentlich nicht über die weiteren Pläne mit HopStop gesprochen wurde, kann man davon ausgehen, dass Apple Maps demnächst entsprechende Funktionen in Bezug auf öffentliche Verkehrsmittel bekommen wird, was auf jeden Fall eine der dringlichsten Baustellen des Apple-Kartendienstes ist.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.