Apple on Campus womöglich bald Geschichte [Update]

Kürzlich aufgetauchte Gerüchte, die von einem bevorstehenden Ende des Apple on Campus-Programms sprechen, scheinen sich zu verdichten. Die vergünstigten Apple-Produkte könnte es bereits in wenigen Wochen nicht mehr geben.

Das Apple on Campus-Programm soll in Kürze eingestellt werden, das meldete ifun.de zunächst unter Berufung auf eine entsprechende Ankündigung der Hochschule Magdeburg-Stendal. Demnach solle das Programm zum 16. Mai auslaufen. Ein späteres Update konkretisierte, dass die noch aktiven Apple on Campus-Portale binnen weniger Wochen eingestellt werden sollen.

Apple wolle das Programm in der bisherigen Form nicht fortführen. Die Formulierung legt nahe, dass man sich hier recht sicher zu sein scheint. Verschiedene von uns noch am Abend kontaktierte Hochschulen äußerten sich noch nicht zur Zukunft von Apple on Campus. Sollten sich aus deren Reaktionen noch relevante Neuerungen ergeben, werden sie hier nachgetragen.

Update


Der Helpdesk der Universität Paderborn, die dem Programm bislang angehört, bestätigte zwischenzeitlich: „Apple on Campus wird am 15.5.2017 eingestellt. Uns ist nur bekannt, dass es ein Angebot für Studenten und Hochschulangehörige geben wird, unabhängig davon ob man einer bestimmten Hochschule angehört.“
Durchaus wahrscheinlich, dass damit die bereits bestehenden Angebote des Apple Edu Stores gemeint sind.

Rabatte für Studenten

Das Programm erlaubt es Studenten und Hochschulangehörigen Apple-Produkte wie Macs und iPads zu teils deutlich günstigeren Preisen als im Handel oder auch dem Edu ‚Store zu erstehen. Rabatte von einigen hundert Euro sind möglich. Am meisten spart naturgemäß, wer am meisten ausgibt. Authentifiziert wird der Student zumeist via VPN-Verbindung über seine Hochschule. Falls sich die Einstellung bestätigt, sollten kaufwillige Studierende wohl eine zügige Entscheidung ins Auge fassen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen