Apple verklagt Qualcomm

Am Wochenende wurde bekannt, dass Apple den Chip-Hersteller Qualcomm verklagt hat. Qualcomm soll viel zu hohe Summen für Patente verlangen.

Ende letzter Woche wurde bekannt, dass Apple eine Klage gegen Qualcomm eingereicht hat. Man beschuldigt den Chip-Hersteller unverhältnismäßig hohe Summen für Lizenzen auf Patente zu verlangen. Das Geschäftsmodell von Qualcomm besteht aus alten Patenten, die man unfair ausnutzt.

Despite being just one of over a dozen companies who contributed to basic cellular standards, Qualcomm insists on charging Apple at least five times more in payments than all the other cellular patent licensors we have agreements with combined.

Die US-Behörde FTC verklagte Qualcomm ebenfalls vor ein paar Tagen. Im Falle Apple soll Qualcomm sogar knapp 1 Milliarde an vereinbarten Zahlungen zurück halten. Laut Apple ein Strafe von Qualcomm, weil man mit den südkoreanischen Behörden zusammengearbeitet habe. Harte Anschuldigungen.

Qualcomm hat sich bereits dazu geäußert. Sowohl im Fall mit der FTC, als auch bei Apple sind die Anschuldigungen unbegründet. Man wird dagegen vorgehen.

We welcome the opportunity to have these meritless claims heard in court where we will be entitled to full discovery of Apple’s practices and a robust examination of the merits.

Das sieht schon jetzt nach einem langwierigen und komplexen Rechtsstreit aus, der sich über viele Monate hinziehen könnte. Ob Apple die Tatsachen verdreht und den Chip-Hersteller ausnutzen möchte, oder ob Qualcomm unfaire Preise für Lizenzen von Apple verlangt, diese Entscheidung wird wohl ein Gericht treffen müssen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.