Apple: Super Retina-Support wird Pflicht und Text-Bug bald behoben

Apple Iphone X Test1

Apple wird demnächst einen Fix für einen aktuellen Bug veröffentlichen, bei dem man das iOS-Gerät mal wieder zum Abstürzen bringen kann.

Die aktuelle Version von iOS besitzt einen Bug, bei dem man Apps wie iMessage und den Browser mit einem gezielten Wort zum Abstürzen bringen kann. Es handelt sich dabei genau genommen um ein Wort in der indischen Sprache Telugu, das über Apps wie iMessage und WhatsApp verbreitet wird und welches das komplette Gerät unbrauchbar machen kann. Es kann soweit gehen, dass man das Gerät im DFU-Modus wiederherstellen muss, da es nicht mehr bedienbar ist (Details hier).

Das Problem tritt bei der aktuellen iOS 11.3 Beta (ebenso bei der aktuellen Beta für tvOS, watchOS und macOS) nicht auf. Doch dieses Update kann Apple nicht wie im Dezember vorziehen, denn es ist noch lange nicht final. Apple hat daher bestätigt, dass man vorher einen Fix verteilen möchte. Wann dieser kommt ist unklar, ich denke das Update könnte aber noch im Laufe des Tages kommen.

Die Frist für den Support des iPhone X-Displays läuft übrigens im April aus. Apple informiert aktuell die Entwickler, dass neue Apps von da an das Super Retina Display mit der Notch unterstützen müssen, so 9TO5Mac. Neue Apps müssen auch mit dem SDK für iOS 11 entwickelt werden. Das betrifft aktuell übrigens nur neue Apps, es gibt noch keine Deadline für App-Updates. Bestehende App werden also weiterhin das iPhone X ignorieren. Viele sind es bei mir aber nicht mehr.

Apple Super Retina Display Support

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.