Apple und Google: Mehr Marktanteile durch exklusive Spiele

iPhone Android Header

Apple und Google streiten seit geraumer Zeit um Marktanteile und haben im Zuge dieses Wettstreits offenbar auch Entwickler von Spielen zur Veröffentlichung Plattform-exklusiver Titel bewegt.

Dazu boten die beiden Silicon Valley Giganten verschiedenen Entwicklern eine prominente Platzierung innerhalb der eigenen Stores, würden diese ihre Spiele wenigstens einige Monate ausschließlich für die jeweilige Plattform anbieten –  so unter anderem geschehen im Fall von Apple und Electronic Arts, aber auch ZeptoLabs, welche die Titel „Cut The Rope 2“ sowie „Plants Vs. Zombies 2“ zunächst ausschließlich im Apple App-Store anboten.

Gerade im Bereich der Videospiele scheint sich diese Strategie durchaus zu lohnen: Nach einer Studie von IHS und App Annie gaben Smartphone-Nutzer 2013 etwa eine Milliarde Dollar für mobile Anwendungen aus, von welchen mehr als 70 % für Spiele draufgingen. Emily Greer, Leiterin von Kongragate, einem Gaming-Service von GameStop, beschreibt das Geschehen als Wettrüsten um die besten Software-Inhalte und führt weiter aus:

When people love a game, and it’s not available on an alternate platform, they’ll change platforms

Auch Software-Anbieter kommen dabei alles andere als zu kurz: Eine derartige Platzierung in den jeweiligen Stores vermag die Anzahl der Downloads bzw. die daraus resultierenden Einnahmen zügig bis auf das Zehnfache zu steigern. Amazon verfährt mittlerweile ebenfalls nach diesem Prinzip und bietet Entwicklern innerhalb des eigenen App-Stores attraktive Platzierungen, um etwa die hauseigenen Kindle-Geräte zu fördern.

Quelle WSJ

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.