Apple Watch 2: GPS ja, Mobilfunk nein

Apple Watch der ersten Generation

Bei Bloomberg hat Mark Gurman einige Details zur nächsten Generation der Apple Watch verlauten lassen. Als Quelle in diesem Bereich hat er sich einen guten Namen gemacht, von daher greifen wir die Details kurz auf.

Der stets gut informierte Gurman greift zwei elementare Punkt zur neuen Apple Watch auf, die teilweise bereits in der Gerüchteküche der vergangenen Wochen zu hören waren. Vorgestellt wird die Uhr vermutlich zum September-Event.

GPS ja

Die neue Smartwatch kommt natürlich mit watchOS 3 daher und wird in diesem Jahr einen GPS-Chip bereits verbauten haben. Damit legt Apple den Fokus noch mehr auf die Fitness-User, welche mit der Uhr alleine gerne ihr komplettes Training aufzeichnen. Schon jetzt kombiniert Apple die Daten verschiedener Sensoren, um Nutzer beim Training zu unterstützen.

Mobilfunk nein

Der Nutzung von mobilen Daten über die Apple Watch erteilt Gurman eine Absage. Laut seinen Informationen wird es diese Funktion im nächsten Watch-Modell noch nicht geben. Laut Apple gebe es aktuell keinen Chipsatz auf dem Markt, der ein Mobilfunkmodul bietet und dennoch ausreichend Akkulaufzeit. Diese Strategie kennt man ja bereits von Apple, man hält Technologien so lange zurück, bis mann der Meinung ist, dass sie ausgereift genug sind. Die aktuelle Watch-Generation bietet bei normaler Nutzung eine Akkulaufzeit von ca. zwei Tagen.

While the plan for this year had been to at least partially untether the watch from the iPhone, Apple’s ultimate goal is to eliminate any need to connect the two devices.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.