Apple will angeblich Color Labs übernehmen

Glaubt man den Gerüchten, die derzeit wieder die Runde machen, so ist Apple einmal mehr auf Einkaufstour. Dieses Mal will man angeblich das Startup Color Labs übernehmen. Der Deal sei bereits beschlossene Sache und würde dem Unternehmen aus Cuppertino eine Millionensumme im hohen zweistelligen Bereich kosten.

Color Labs ist zwar noch ein recht junges Startup, hat dafür aber bereots eine bewegte Vergangenheit. Bereits vor dem Start der ersten App „Color“ konnte man ein Risikokapital von 41 Millionen US-Dollar sammeln. Die App allerdings erreichte nur durchschnittliche Nutzerzahlen, wurde daraufhin komplett neu geschrieben, aber nie veröffentlicht. Schließlich entschloss man sich dazu, aus Color einen Video-Sharing-Dienst zu machen, dessen Apps für Android und iOS verfügbar sind.

Stellt sich nur noch die Frage, warum Apple ein derartiges Interesse an Color Labs hätte. Das goldene Stichwort scheint hier „Patente“ zu sein. Zum Zeitpunkt, als man das Risikokapital erhielt, hatte Color Labs sechs ausstehende Patente, darunter eines für ein Dateiformat zur Aufnahme von HD-Videodateien. Weitere Patente beziehen sich auf einen Social Graph und welche für GPS-Ortungen und Einsparungen beim Akkuverbrauch. Darüber hinaus habe Color Labs vor einigen Monaten erst Patente eingereicht, die unter anderem das Teilen von Inhalten unter mehreren Geräten beinhalten. Für Apple wäre all dies insofern nützlich, als dass man die Funktionen z.B. in das Fotostream-Feature einfließen lassen könnte.

Quelle TheNextWeb via Heise Bildquelle Google Play Store

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.