Apple kauft Workflow-App

Apple hat sich eine neue App gekauft, die sich Workflow nennt. Die App hat viele Nutzer und gewann unter anderem 2015 den Apple Design Award.

Die Entwickler hinter Workflow, DeskConnect, haben in den letzten Jahren sehr eng mit Apple zusammengearbeitet und anscheinend einen Nerv getroffen. Wie viel Apple für die App auf den Tisch gelegt hat ist aber unklar. Die Übernahme wurde aber bereits offiziell gegenüber TechCrunch bestätigt.

Was ist Workflow? Es ist eine App, die mehrere Abläufe zusammenfassen soll. Also wenn ihr zum Beispiel eine Sprachnotiz aufnehmen, diese bei Dropbox speichern und euch den Link anschließend in die Erinnerungen-App kopieren wollt, dann ist das bei Workflow mit einem Klick auf einen Button möglich.

Das ist nur mal ein Beispiel. Man kann aber zum Beispiel auch eine beliebte Playlist auf einem Button ablegen und sich diesen dann in den Widgets anzeigen lassen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Die App gibt es für das iPhone, iPad und die Apple Watch. Vor allem auf der Apple Watch ist so eine App sehr hilfreich.

Es ist schön zu sehen, dass Apple diese Funktion nicht einfach nur nach gebaut, sondern die App und die Entwickler übernommen hat. Das nötige Kleingeld hat man und talentierte Entwickler kann man immer gebrauchen. Mal schauen, wie es mit Workflow (und einer möglichen iOS-Integration) weitergeht.

Weitere Informationen zu Workflow gibt es auf der Webseite der Entwickler.

Gute Nachricht: Die App Workflow ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

Workflow
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.