Ari Jaaski: Symbian war so etwas wie eine Religion bei Nokia

Ari Jaaski war einmal der Verantwortliche für die Entwicklung von MeeGo bei Nokia, ist dann aber vor einiger Zeit zu Palm (jetzt HP) gewechselt, um sich dort um die Entwicklung von webOS zu kümmern. Böse Zungen würden an dieser Stelle behaupten, dass er als nächstes zu RIM gehen und sich dort um die Blackberrys kümmern soll :P

In einem Interview mit dem finnischen Portal hs.fi plauderte der ehemalige Nokia-Mitarbeiter jetzt jedenfalls ein wenig über die Fehler, die Nokia bei MeeGo gemacht hat und gibt uns damit einen kleinen Einblick, warum das Unternehmen heute in dieser schwierigen Lage ist. Bei Nokia war Symbian anscheinend immer so etwas wie eine Religion, dank des enormen Erfolg in der Zeit vor iOS und Android, dachte man mit diesem OS könnte man ewig an der Spitze bleiben.

Man hatte ganz einfach Angst, dass MeeGo vielleicht zu große Konkurrenz aus dem eigene Hause ist und daher galt der Fokus immer erst Symbian und dessen Entwicklung. Doch trotz dem Feedback der Fans hat man anscheinend auch heute noch nicht daraus gelernt und setzt in Zukunft lieber auf Windows Phone 7, statt MeeGo.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Cinebar Ultima und Cinedeck: Teufel mit neuen Soundbars in Audio

FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update veröffentlicht in Firmware & OS

VW ID.4X: Volkswagen plant wohl Marktstart Ende 2020 in Mobilität

Amazon Prime Video mit neuen Funktionen in Dienste

2 x Google Home Mini für 29,95 Euro in Smart Home

Android Auto: Wetter-Anzeige wird verteilt in Dienste

Congstar plant Aktionstarif zum Cyber Weekend in Tarife

Samsung Galaxy S11: So sieht es wohl aus in Smartphones

Nintendo: Offizieller Merch bei Amazon USA in Marktgeschehen

REWE liefert „tausende Artikel“ bundesweit in Handel