Asics übernimmt Lauf-App Runkeeper

Software

Der Sportartikel-Hersteller Asics hat die Lauf-App Runkeeper für einen unbekannten Betrag übernommen. Nachdem Adidas vor einiger Zeit Runtastic kaufte und Under Armour sich MyFitnessPal zulegte, ist das die dritte Übernahme dieser Art innerhalb eines knappen Jahres.

Nun auch noch Runkeeper. Die beliebte Lauf-App, welche weltweit über 45 Millionen Nutzer besitzt, wird zukünftig nicht mehr eigenständig sein. Der japanische Sportartikel-Hersteller Asics, dessen Sportschuhe das beliebteste Produkt im Portfolio darstellen dürften, übernahm die App für einen bislang noch unbekannten Betrag.

Jason Jacobs, Gründer von Runkeeper, versprach in seinem Medium-Post, dass sich für die Nutzer der Anwendung nichts ändern wird. Mit der Unterstützung von Asics werde man lediglich in der Lage sein, Ziele schneller zu erreichen und Funktionen zügiger zu implementieren. Zudem stellt er fest, dass die Sportmarken der Zukunft nicht mehr nur physische Produkte vertreiben werden.

In Deutschland liegt Runtastic zumindest im Google Play Store noch weit vor Runkeeper. Mal sehen, ob Asics in Zukunft etwas daran ändern können wird.

Quelle: Runkeeper via: ComputerBase


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.