Asus ZenFone 3 Zoom auf der CES 2017 präsentiert

Mit dem ZenFone 3 Zoom präsentierte Asus im Rahmen des eigenen Zennovation-Events auf der CES 2017 einen Nachfolger des ZenFone Zoom. Das neue Modell kann Motive nur noch mit 2,3-facher Vergrößerung heranholen, besitzt wie das iPhone 7 Plus aber einen Bokeh-Effekt, welcher durch die Dual-Kamera ermöglicht wird.

Das neue Asus ZenFone 3 Zoom soll mit seiner mit 12 Megapixeln auflösenden Dual-Kamera beeindrucken, welche ähnlich wie beim iPhone 7 Plus von einer zweiten Linse mit einer höheren Brennweite flankiert wird. Diese erlaubt es, Fotos mit einem bis zu 2,3-fachen Zoom aufzunehmen, und basiert dabei auf demselben IMX362-Sensor von Sony. Reicht einem der durch die f/1.7-er Blende erzeugte Bokeh-Effekt nicht aus, kann dank der zweiten Cam zudem softwareseitig ein stärkerer hinzugerechnet werden.

5.000 mAh Akku im kompakten Gehäuse

Abgesehen von der vermutlich ziemlich starken Hauptkamera stellt das Asus ZenFone 3 Zoom mit einem 5,5 Zoll großen FullHD-Display, einem Snapdragon 625 Octa-Core-Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher ein relativ durchschnittliches Smartphone dar. Beeindruckend ist hingegen, dass trotz des nur 8 mm dicken Gehäuses ein 5.000 mAh starker Akku Platz im Inneren findet, welcher dem Smartphone eine lange Laufzeit bescheren dürfte. Außerdem zählen noch eine 8-Megapixel-Frontcam, 128 GB an internem Speicher und Android 6.0 Marshmallow zur Ausstattung des Geräts.

Dem Hersteller zufolge wird das Asus ZenFone 3 Zoom bereits im Februar in den Handel starten, ein Update auf Android 7.0 Nougat könnte dann kurz darauf erscheinen. Bezüglich eines Preises äußerte man sich bislang jedoch noch nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.