Asus ZenFone 4: Neues Flaggschiff-Smartphone erscheint erst Ende Juli

Das Asus ZenFone 3

Ursprünglich sollte das Asus ZenFone 4 noch im zweiten Quartal erscheinen und vermutlich auf der Computex 2017 vorgestellt werden. Nun äußerte sich der CEO des Unternehmens, Jerry Shen, zu dem Gerät und verkündete, dass wir dieses wohl erst Ende Juli präsentiert bekommen werden.

Das Asus ZenFone 4 scheint sich zu verzögern. Wie Jerry Shen bekanntgab, sei man drei Monate hinter dem Zeitplan, den man sich selbst gesetzt hat. Erst Ende Juli soll das neue Flaggschiff-Smartphone vorgestellt werden, was dessen Ausgangsposition im Kampf gegen die Konkurrenz natürlich noch einmal schwächen könnte. Bestechen soll das Gerät aber mit einer interessanten Preisgestaltung: In Taiwan soll es umgerechnet nur 444 Euro kosten.

ZenFone 4 soll Verluste beenden

Mit dem ZenFone 4, welches zu Beginn mit einer Displaydiagonalen von 5,5 Zoll erhältlich sein wird und nach einiger Zeit um weitere Größen erweitert werden soll, möchte Asus sein Smartphone-Geschäft endlich profitabel machen. Ein Anhalten der roten Zahlen wird bis Ende des zweiten Quartals erwartet, dann soll der Gewinn aus dem Verkauf des ZenFone 4 jedoch sämtliche Kosten übersteigen. Ob Asus das schaffen wird, muss sich zeigen.

Shen gab zudem bekannt, dass die Generation nach dem ZenFone 4, also das ZenFone 5, 2018 wieder im Rahmen des MWC vorgestellt werden soll. Übrigens: Beide Namen, ZenFone 4 und ZenFone 5, verwendete Asus bereits in der Vergangenheit. Daran scheint man sich jedoch nicht zu stören.

Quelle: DigiTimes

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte