Asus ZenFone 5 erhält 90 Punkte im DxOMark

Asus Zenfone 5z Header
Das Asus ZenFone 5Z

Das Asus ZenFone 5 wird zwar erst im Juli erscheinen, wurde aber bereits jetzt beim DxOMark genauer unter die Lupe genommen. Mit einer Bewertung von 90 Punkten schneidet die Dual-Kamera des Mittelklasse-Smartphones angesichts des Preises von 399 Euro recht gut ab.

Asus setzt beim neuen ZenFone 5 auf eine Dual-Kamera, deren Sony IMX363 Hauptsensor mit 12 Megapixeln auflöst und eine f/1.8er-Blende besitzt. Zur Seite steht ihm ein zweiter 8-Megapixel-Sensor mit f/2.2, der die Aufnahme von Fotos mit einem Weitwinkel-Effekt erlaubt. Der Hauptsensor ist optisch stabilisiert und ein Dual-Autofokus-System ist an Bord.

Auf einer Höhe mit Google Pixel

Dank dieser Ausstattung schneidet das Asus ZenFone 5 im Test von DxOMark ziemlich gut ab. Mit einer Gesamtwertung von 90 Punkten liegt es auf einer Höhe mit dem ersten Google Pixel, was angesichts der UVP in Höhe von 399 Euro ein durchaus guter Wert ist. Aufgeschlüsselt gab es 93 Punkte für die Foto- und 86 Punkte für die Videoqualität.

Während die Fotos des Asus ZenFone 5 bei guten Lichtbedingungen beinahe mit aktuellen Top-Modellen mithalten können, fallen die Preisunterschiede in dunklen Situationen eindeutig auf. So tritt deutlich mehr Rauschen auf und auch andere Bildfehler sind gelegentlich zu sehen. Dafür ist der Autofokus stark und die Detail- sowie Farbwiedergabe bei Tag sehr gut.

Zusammengefasst kann die Dual-Kamera des Asus ZenFone 5 in Angesicht des Preises von nur 399 Euro als wirklich gut beschrieben werden. Problematisch ist allerdings, dass man auch beim ZenFone 5Z auf dieselbe Kombination setzt, dieses aber 599 Euro kosten soll. Für diesen Preis ist die Kameraperformance dann doch nicht gut genug.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.