RIM: BlackBerry Alpha C mit Hardware-Tastatur und weitere Neuigkeiten

RIM hatte mal wieder ein paar Neuigkeiten auf der BlackBerry Jam in Bangkok dabei. Zum einen wird es eine Umbenennung des hauseigenen Stores für Applikationen und Spiele geben, statt der BlackBerry App World heißt es jetzt nur noch BlackBerry World. Man möchte in Zukunft weitere Multimedia-Inhalte wie Filme und Bücher anbieten und eine Umbenennung zum jetzigen Zeitpunkt ergibt daher also durchaus Sinn. Des weiteren demonstrierte das Unternehmen schon einige Anwendungen, welche speziell für BlackBerry 10 geschrieben und auch schon bei RIM eingereicht wurden. Man möchte den eigenen Store jedoch noch attraktiver machen.

Jeder Entwickler, welcher eine „Built for BlackBerry“ zertifizierte Anwendung bei RIM einreicht, verdient garantiert 10.000 Dollar. Und sollte das ein Entwickler nicht durch die Anzahl der Downloads in der BlackBerry World schaffen, dann zahlt RIM die Differenz. Ich befürchte jedoch, dass diese Aktion auch einen negativen Effekt haben könnte. Für viele reicht es also aus, mit einem sehr geringen Aufwand eine Anwendung bei RIM einzureichen und einfach nur die 10.000 Dollar zu kassieren. Das könnte zum Start zwar für eine recht große Auswahl, aber auch für eine geringe Qualität der Applikationen selbst sorgen. Eine imposante Zahl an verfügbaren Applikationen und Spielen dürfte neben ein paar qualitativen Anwendungen aber im Fokus von RIM stehen. Immerhin wird man der Konkurrenz bei Google, Apple und Microsoft eine ganze Weile hinterherrennen müssen.

Am 11. Dezember wird das finale SDK von BlackBerry 10 erscheinen. Ab da haben die Entwickler gut sechs Wochen zur Optimierung ihrer Applikationen, denn am 30. Januar fällt der Startschuss für die neue Plattform. Für Entwickler wird es übrigens auch ein neues Alpha-Gerät geben, die dritte Generation mit dem Zusatz „C“ im Namen soll jedoch keine Weiterentwicklung der aktuellen Geräte sein, sondern erstmals ein Gerät mit einer Hardware-Tastatur. Als Entwickler kann man sich auch schon jetzt für ein Dev Alpha C bei RIM bewerben, man wird aber Priorität auf Entwickler legen, welche schon eine Anwendung für BlackBerry 10 eingereicht haben. Das finale Geräte mit einer Tastatur soll gut zwei Monate nach dem Touch-Device auf den Markt kommen. Unter allen Entwicklern mit qualitativ hochwertigen Apps in der BlackBerry World, wird RIM übrigens auch eine limitierte Edition seines ersten Smartphones mit BlackBerry 10 verschenken.

via tnw quelle rim (1) (2)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.