BlackBerry Secutablet: Neues Security-Tablet auf Samsung-Basis angekündigt

Samsung GALAXY Tab S 10.5 Wi-Fi_(SM-T800N)_charcoal-gray_295_gekippt

BlackBerry hat auf der CeBIT ein neues Tablet angekündigt. Im Gegensatz zum PlayBook kommt dieses aber nicht aus eigener Produktion, sondern basiert auf einem Samsung-Gerät.

Genauer gesagt hat sich BlackBerry mit Samsung zusammengeschlossen, um eine modifizierte Version des Galaxy Tab S 10.5 (siehe Bild oben) auf den Markt zu bringen. Im Secustablet kommen alle Security-Maßnahmen zum Einsatz, die man von BlackBerry kennt, dementsprechend zielt man mit dem Gerät vor allem auf den Enterprise-Bereich ab. Beispielsweise kommt BlackBerrys Verschlüsselungstechnologie zum Einsatz, die Anrufe zwischen BlackBerry-Usern möglichst sicher hält.

Die Leitung dieses Projekts wurde von Secusmart übernommen – einem Sicherheitsunternehmen, welches BlackBerry letztes Jahr übernahm. Neben der Zusammenarbeit mit Samsung kollaborierte man auch mit IBM. Diese haben eine Technologie implementiert, die bestimmte Applikationen von anderen abschottet. Lädt man sich also eine Anwendung herunter, die Schädlinge enthält, können diese nicht an die gesicherten Anwendungen herankommen, sodass z.B. wichtige Dokumente unberührt bleiben.

Bzgl. weiterführender Informationen ist lediglich bekannt, dass das Secutablet im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommen soll. Preise, weitere Funktionen etc. wurden nicht kommuniziert. Für den „normalen“ Endkonsumenten dürfte das Tablet sicher reichlich uninteressant sein; im Business-Bereich könnte BlackBerry aber zumindest erfolgreicher werden, als seinerzeit mit dem PlayBook.

Quelle BlackBerry via The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.