Bloomberg: Neues iPad und iPad mini mit Retina-Display in Q4

ipad_header

Nach der Meldung des Wall Street Journals von gestern, springt heute Bloomberg ebenfalls auf den Gerüchte-Zug auf und hat neue Details zur nächsten Generation des iPad dabei. Um genau zu sein hat man sogar Informationen zum normalen iPad und auch dem mini. Beim großen iPad hat man eigentlich keine neuen Details zu den Spezifikationen, gleiches Design wie beim iPad mini, dünner, leichter und neue Displaytechnologie, das kennen wir alles. Wie das wohl aussehen könnte, wissen wir sogar schon seit dem Mockup des iPad 5 vom Dezember letzten Jahres.

Spannender ist aber der Termin und hier bestätigt Bloomberg, dass wir definitiv bis zum vierten Quartal warten müssen. Wir haben aber auch ehrlich gesagt nicht mit einer Ankündigung am 10. September gerechnet. Dort wird sich Apple nur auf das neue iPhone und vielleicht noch ein günstigeres Mittelklasse-iPhone konzentrieren.

Beim iPad mini gibt es ja immer wieder die Diskussion, ob das Modell ein Retina-Display bekommen wird, Bloomberg sagt ja. Ich bleibe hier weiterhin kritisch, bisher teilt sich die Meinung ja auch in der Gerüchteküche. Ein Retina-Display ist glaube ich noch zu teuer und würde nicht nur zu Lasten des Preises, sondern vor allem auch der Akkulaufzeit fallen. Vielleicht ist die Entscheidung bei Apple auch noch nicht gefallen.

Uns erwartet jedenfalls wie erwartet ein richtiges Produktfeuerwerk im Herbst und bis zum Weihnachtsgeschäft dürfte Apple zwei neue iPhones und iPads in den Regalen stehen haben. Vielleicht auch noch mehr, Gerüchte über einen neuen Apple TV gibt es ja auch immer wieder. Und dann gibt es da ja auch noch die iPods, auch wenn die Verkaufszahlen hier weiterhin rückläufig sind. Das vierte Quartal dürfte (wie im letzten Jahr) jedenfalls mal wieder ein Rekordquartal für Apple werden.

via macrumors quelle bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung