Chrome mit Sprachsuche und Google Now mit Sprachausgabe

Dienste

Zwei kleine Infos zur Sprachausgabe bzw. Spracherkennung durch Google, die seit gestern live sind. Mit der neuesten Version 27, die gestern Abend in der stabilen Ausgabe erschienen ist, hat Google Chrome nun auch eine Spracherkennung integriert, die über das kleine Mikrofon ausgelöst werden kann. Funktionen von Google Now fehlen hier allerdings noch, stellt der Nutzer also direkte Fragen, wird auch dann immer nur eine Websuche angestoßen. In einem späteren Update sollen allerdings die typischen Google Now Karten folgen. Seit diesem Update sollen zudem alle Webseiten im Schnitt 5 Prozent schneller laden.

Auch erwähnenswert ist, dass seit der Google I/O so langsam aber sicher die Sprachausgabe von Google Now unter Android zurückkommt. Gestern nun scheint es eine neue Welle in Deutschland gegeben zu haben, denn diverse Leser berichten uns, dass ihr Smartphone oder Tablet die Suchen über Google Now nicht nur mehr auf dem Display anzeigt, sondern auch per Sprachausgabe verkündet. Auch ich kann das auf meinem Nexus 7 bestätigen.

Danke an alle Tippgeber!


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.