Chromecast: Update bringt Material Design, Gast-Modus und Screencast für alle

chromecast

Google hat die offizielle Chromecast-App für Android in Version 1.9.6 veröffentlicht. Über Google Play wird diese wie üblich stufenweise verteilt, allerdings steht die signierte APK-Datei bereits zum Download bereit.

Die Neuerungen lesen sich sehr gut. Zunächst einmal erstrahlt das Programm nun im Material Design. Auch wenn man die App an sich nicht all zu oft nutzt, ist das eine feine Sache. Besonders erfreulich ist ebenso, dass es nun für alle Geräte mit Android 4.4.2 oder höher die Möglichkeit gibt, das Screencast-Feature (als Beta-Funktion) zu nutzen. Das kann noch etwas unrund laufen, sollte aber in den meisten Fällen keine Probleme bereiten. Das einfache Überragen des Bildschirminhalts auf einen TV ist eine sinnvolle Funktionserweiterung.

chomrcast screencast beta android

Auch der bereits angekündigte Gast-Zugang ist nun aktivierbar. Darüber kann jeder in der näheren Umgebung des Chromecast diesen nutzen, ohne sich in das lokale WiFi-Netzwerk einzuwählen. Der Gastzugang muss manuell aktiviert werden.

Einen Chromecast gibt es aktuell inklusive 15 Euro Guthaben für Filme bei Google Play, oder wie üblich im freien Handel.

Google Home
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität

Alexa bekommt unterschiedliche Sprechgeschwindigkeiten in Smart Home