Chuwi GBox: Kompakter Mini-PC ab sofort erhältlich

Chuwi Gbox 1085

Über Indiegogo finanziert der chinesische Hersteller Chuwi aktuell den kompakten Gaming-PC Chuwi HiGame, parallel dazu bringt man allerdings auch ein günstigeres Modell auf den Markt. Bei der Chuwi GBox handelt es sich um einen durchschnittlichen Mini-PC, der ab sofort zu Preisen ab ca. 190 Euro erhältlich ist.

Wie schon beim HiGame verpackt Chuwi auch bei der neuen Chuwi GBox die Technik eines herkömmlichen Desktop-PCs in ein möglichst kompaktes Gehäuse. Da man einen niedrigeren Preis anvisiert, ist das neue Produkt allerdings nicht mit den neuen Intel-CPUs mit AMD Vega-GPU ausgestattet. Anstelle dessen gibt es lediglich einen normalen Intel Celeron N4100, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB an eher langsamem eMMC-Speicher. Eine Erweiterung ist per SATA oder microSD-Karte jedoch möglich.

Ausreichend Anschlüsse vorhanden

Da die Chuwi GBox trotz ihres Namens, der eher einen Gaming-PC vermuten lässt, primär als günstiger Desktop-PC für relativ anspruchslose Nutzer eingesetzt werden dürfte, sind selbstverständlich auch ausreichend Anschlüsse vorhanden. An der Zahl gibt es 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x USB-C, HDMI 2.0, 1x VGA, 1x Ethernet, 1x Klinkenbuchse sowie einen microSD-Slot. An Funkstandards werden überdies WLAN b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.0 unterstützt.

Die Chuwi GBox macht zum Preis von aktuell ca. 190 Euro einen durchaus guten Eindruck für den normalen Heimeinsatz, fraglich ist nur, wie sehr der eMMC-Speicher das System letztendlich ausbremsen wird. Ab sofort kann der Mini-PC über diverse Import-Shops bestellt werden, erhältlich ist er beispielsweise bei Gearbest.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.