Chuwi HiGame: Kompakter Gaming-PC startet bei Indiegogo

Chuwi Higame 2

Der chinesische Hersteller Chuwi startet heute die Indiegogo-Kampagne für den eigenen kompakten Gaming-PC namens Chuwi HiGame. Der mit Intels Kaby Lake-G-Prozessoren ausgestattete Rechner kann ab sofort zu Preisen ab 899 US-Dollar vorbestellt werden.

Intel kooperiert bei den Kaby Lake-G-Prozessoren erstmals mit AMD und ermöglicht es Herstellern somit, leistungsstarke Gaming-Rechner in besonders kompakten Gehäusen zu entwerfen. Die integrierten AMD-Vega-GPUs sind für aktuelle Spiele in FullHD-Auflösung im Normalfall ausreichend und machen die kompakten PCs definitiv LAN-Party-tauglich.

Als Alternative zu Intels NUCs, die nach dem Kauf noch selbst mit RAM, SSD und Co. bestückt werden müssen, präsentiert der chinesische Hersteller Chuwi nun auf Indiegogo eine eigene Umsetzung namens Chuwi HiGame.

Beim Chuwi HiGame setzt das Unternehmen selbstverständlich auf die neuen Intel-CPUs mit AMD-GPU, wobei man zwischen einem Modell mit dem Intel Core i5-8305G und einem mit dem Intel Core i7-8709G auswählen kann.

Zur Seite stehen dem Prozessor stets 8 GB Arbeitsspeicher, deren Erweiterung dank freier Slots auch nachträglich auf bis zu 32 GB vorgenommen werden kann. Unterschiede gibt es hingegen beim Massenspeicher, der entweder von einer 128 oder 256 GB großen M.2-SSD bereitgestellt wird.

Viele Anschlüsse in kompaktem Gehäuse

Interessant ist der Chuwi HiGame aber natürlich vor allem, da er all diese Ausstattung in einem besonders kompakten Gehäuse vereint. Mit nur 173 x 158 x 73 mm soll er in Höhe und Breite ungefähr einem Tischtennisschläger entsprechen und dennoch eine gute Kühlung besitzen. Zudem kann er dennoch viele Anschlüsse vorweisen: 1x Thunderbolt 3, 2x HDMI 2.0, 2x DisplayPort 1.3, 5x USB 3.0, 2x Klinke und 1x Ethernet sind vorhanden.

Auf Indiegogo kann der Chuwi HiGame ab dem heutigen Tag vorbestellt werden, ausgeliefert wird er planmäßig im August. Die Preise betragen 899 US-Dollar für das Core i5-Modell mit einer 128GB-SSD bzw. 1.099 US-Dollar für die Core i7-Variante mit 256 GB Speicherplatz. Etwas viel für einen chinesischen Hersteller, da man mit einem selbst zusammengebauten Intel Hades Canyon NUC teilweise günstiger wegkommt. Dennoch wurden bereits über 200.000 US-Dollar eingesammelt, womit das Projekt locker finanziert ist.

Chuwi HiGame bei Indiegogo unterstützen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.