CyanogenMod 10 startet eigenen Update-Dienst

Firmware und OS

Bisher war das CyanogenMod ROM immer mit dem ROM-Manager gebundelt. Über den RM konnte man bequem die Aktualisierungen vornehmen und noch einige (nützliche) Dinge mehr. Das Team hinter CyanogenMod hat nun aber beschlossen, dass es nicht zu der OpenSource-Philosophie von CM passt, den ROM-Manager als kostenpflichtiges Programm beizubehalten.

Der neue CM-Updater überprüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist und lädt diese gegebenenfalls auch direkt herunter. Geflasht wird dann wie immer über das ClockWorkMod Recovery.

Der neue Updater ist ab den Nightlies des 30. September im CyanogenMod 10 integriert und kann über die Einstellungen -> Über das Telefon -> CyanogenMod Updates gestartet und konfiguriert werden. Hier kann dann unter anderem eingestellt werden, ob man auch die Nightlies überprüfen oder nur nach den stabilen Versionen suchen möchte.

Findet ihr diese Entscheidung gut, oder seid ihr eher Fan des guten alten ROM-Managers?

Danke Lasse! Quelle G+


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.