CyanogenMod 10 startet eigenen Update-Dienst

Bisher war das CyanogenMod ROM immer mit dem ROM-Manager gebundelt. Über den RM konnte man bequem die Aktualisierungen vornehmen und noch einige (nützliche) Dinge mehr. Das Team hinter CyanogenMod hat nun aber beschlossen, dass es nicht zu der OpenSource-Philosophie von CM passt, den ROM-Manager als kostenpflichtiges Programm beizubehalten.

Der neue CM-Updater überprüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist und lädt diese gegebenenfalls auch direkt herunter. Geflasht wird dann wie immer über das ClockWorkMod Recovery.

Der neue Updater ist ab den Nightlies des 30. September im CyanogenMod 10 integriert und kann über die Einstellungen -> Über das Telefon -> CyanogenMod Updates gestartet und konfiguriert werden. Hier kann dann unter anderem eingestellt werden, ob man auch die Nightlies überprüfen oder nur nach den stabilen Versionen suchen möchte.

Findet ihr diese Entscheidung gut, oder seid ihr eher Fan des guten alten ROM-Managers?

Danke Lasse! Quelle G+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom MagentaEins Beta: Unbegrenzt Mobilfunk & DSL für 20 Euro im Monat in Telekom

Realme X2 Pro ab sofort in Europa erhältlich in Smartphones

Tesla: Gigafactory 4 kommt nach Deutschland in Mobilität

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech

Apple TV: App für den Amazon Fire TV Cube in Unterhaltung

ROG Phone II: ASUS lädt zur Android 10 Beta in Firmware & OS

Spotify Free startet auf Sonos- und IKEA-Speakern in Dienste

Apple iOS 14: Konzept beseitigt Kritikpunkte in Konzept

1&1 startet AML Notrufsystem in News

Sony Xperia 2020: Comeback vom Arc-Design? in Smartphones