Daimler, BMW und Audi kaufen Here

nokia_here_,maps_header

Wie das manager magazin vorab online verkündet und in Kürze in seiner gedruckten Ausgabe berichten wird, haben die deutschen Autobauer den Zuschlag beim Erwerb des Spezialisten für digitale Karten, Verkehrsdaten und Location Intelligence Here erhalten.

„Nur“ 2,5 Milliarden Euro sollen Daimler, BMW und Audi an Nokia für den Dienst zahlen. Zuvor war man in der Branche und bei Nokia von einer höheren Summe ausgegangen. Der Bieterwettstreit, bei dem auch Facebook und Uber Interesse zeigten, kam aber nicht so in Fahrt, wie gewünscht. Im Gegenteil, die weiteren Bieter zogen sich angeblich komplett zurück. Noch Ende Juli soll der Deal final beschlossen werden. Offiziell bestätigt ist die Übernahme noch nicht.

Die Autohersteller wollen die Technologie von Here für computergesteuerte Fahrzeuge und neue Mobilitätsdienstleistungen nutzen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Penny in Schnäppchen

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS