HERE: Autoindustrie erhält HD-Kartendaten

Dienste

Wie der Navigationsspezialist HERE aktuell verkündet, stellt man allen interessierten Automobilherstellern und -zulieferern hochauflösende Kartendaten von ausgewählten Straßenabschnitten in Deutschland, Frankreich, den USA und Japan für Testzwecke zur Verfügung.

HERE will damit nach eigenen Aussagen die Entwicklungen im Bereich des hochautomatisierten oder auch autonomen Fahrens vorantreiben. In Deutschland wurde bereits der Abschnitt der Autobahn A9 zwischen München und dem Autobahndreieck Holledau in High Definition (HD) kartographiert.

Erstellt werden die HD-Kartendaten durch das Abfahren der Straßen mit eigens dafür ausgerüsteten Fahrzeugen, den sogenannten HERE True Cars. Diese sind mit LiDAR ausgestattet und scannen ihre Umgebung auf bis zu zehn bis 20 Zentimeter genau. Durch das Sammeln von Milliarden an 3D-Datenpunkten wird ein Abbild der Straßenoberfläche entworfen, das sowohl die Anzahl der Fahrspuren als auch deren Breite erfasst. In nachfolgendem Video sieht man mal, wie das Ergebnis ausschauen kann.

True Cars zeichnet weiterhin Details wie die Neigung und Krümmung der Straße oder Fahrbahnmarkierungen und Objekte am Straßenrand auf. Auch Straßenschilder und deren Bedeutung sollen erkannt werden.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.