Das Ende des Internet Explorer

internet_explorer_10_header

Microsoft testet derzeit einen neuen Browser, welcher momentan unter dem Namen „Spartan“ bekannt ist. Dieser wird den Internet Explorer in Zukunft ablösen, allerdings ein komplett neues Branding bekommen.

In den nächsten Tagen wird Microsoft Projekt „Spartan“ das erste Mal allen Preview-Testern zur Verfügung stellen. Dann kann die erste Alpha/Beta des neuen Browsers beweisen, was sie kann. Bis zum finalen Produkt ist es noch ein weiter Weg, aber dieses Projekt soll in Zukunft den Internet Explorer, wie wir ihn kennen, ablösen. Das gilt zumindest für normale Windows-Nutzer.

Für Geschäftskunden soll es auch in Zukunft noch eine Art Internet Explorer geben. Der Fokus von Projekt „Spartan“ liegt also erst mal auf dem normalen Nutzer, welcher bis Ende des Jahres mit der finalen Version versorgt werden soll. Einen finalen Namen hat man noch nicht, aber bei Microsoft untersucht man derzeit den Markt und schaut, welche Optionen in Frage kommen.

Der Name wird uns also noch ein paar Monate, vielleicht sogar Jahre, erhalten bleiben, die Witze über den Internet Explorer werden dann aber in Zukunft nachlassen. Mal schauen, ob Microsoft mit dem neuen Browser ein neues und vor allem moderneres Image aufbauen kann. Wir sind jedenfalls gespannt auf die nächste Preview von Windows 10 mit Projekt „Spartan“ an Bord.

quelle the verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.