Das neue Microsoft (Konzept)

Kim ist 21 und Design-Student in Los Angeles, mit seinem Konzept über ein neues Marken-Image von Microsoft dürfte er sich vermutlich schon eine gute Basis für eine mögliche Bewerbung beim Unternehmen aus Redmond geschaffen haben. Kim nennt das Experiment „The Next Microsoft“ und es ist innerhalb von drei Tagen entstanden, das Ziel war es ein modernes Image für das Unternehmen zu entwickeln und das ist ihm meiner Meinung nach äußerst gut gelungen. Der Stundent zeigt Schwachstellen in der Vermarktung des Namen und gibt Vorschläge wie man vor allem das Logo und Design verbessern kann, damit Microsoft wieder „cool“ und „modern“ wirkt.

Kim vergleicht Microsoft unter anderem auch mit Apple und Google und schaut sich die öffentliche Wahrnehmung der drei Unternehmen an, hier sind die Jungs und Mädels aus Redmond zwar sehr seriös und dank Kindect auch etwas intuitiver geworden, aber allegemein wirkt die Marke immer noch alt und langsam. Wie wir alle wissen soll sich das vor allem mit Windows (Phone) 8 ändern. Die jüngsten Ereignisse reichen aber laut Kim noch nicht aus, das Marketing muss noch aggresiver sein und soll für die „Zukunft“ einer Branche stehen. Auf der Webseite von Kim könnt ihr euch das komplette Konzept anschauen, hier noch meine persönlichen Highlights von „The Next Microsoft“.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News