Dell XPS 13: Neuauflage zur CES 2018 vorgestellt

Dell Xps 13 Ces2018

Dell hat kurz vor dem Start der CES 2018 in Las Vegas eine neue Version des Dell XPS 13 angekündigt. Die 2018er-Modell kommt mit den Kaby Lake Refresh-CPUs daher und soll erstmals auch in weiß/roségold erhältlich sein.

Das neue Dell XPS 13 verfügt wie seine Vorgänger über ein 13,3 Zoll großes Display, dessen Ränder an drei Seiten besonders kompakt gehalten wurden. Wählen kann man hier zwischen zwei FullHD-Varianten mit mattem Display oder Touchscreen sowie einem Modell, das über einen UHD-Touchscreen verfügt. Letzteres deckt auch 100 Prozent des sRGB-Farbraums ab, während die FullHD-Panels lediglich 72 Prozent schaffen.

Unter der Haube der neuen Dell XPS 13-Modelle kommen dann entweder ein Intel Core i5-8250U oder ein Core i7-8550U zum Einsatz. Zusammen mit 4, 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher sollten es die Prozessoren auf eine gute Leistung bringen, zu der selbstverständlich auch eine SSD beitragen soll. Diese kann mit 128, 256, 512 oder 1.024 GB Speicherplatz konfiguriert werden.

Dell verzichtet auf USB-A

Hinsichtlich der Anschlüsse gibt es bei den neuen XPS 13-Modellen erstmals keine USB A-Ports mehr, sondern nur noch drei USB C, von denen zwei Thunderbolt 3 unterstützen. Hinzu kommen noch ein microSD-Kartenleser und eine Klinkenbuchse. Der 52 Wh starke Akku des Notebooks soll zu guter Letzt bis zu 20 Stunden durchhalten, wobei die Werte in der Praxis vermutlich wieder deutlich darunter liegen werden.

Vom Dell XPS 13 (2018) wird es neben der schwarz/grauen Version auch noch eine in weiß/roségold geben, deren Innenleben aus Glasfaser besteht. In den USA ist das Notebook ab sofort zu Preisen ab 999 US-Dollar erhältlich, Informationen zum Marktstart in Deutschland liegen bislang noch nicht vor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.