Digitalisierungsbericht: Smartphone rückt vor TV

Der Digitalisierungsbericht der Medienanstalten erscheint in diesem Jahr erstmalig gesondert für die Themen Video und Audio. Die Eckpunkte greife ich in diesem Beitrag auf.

Der bemerkenswerteste Punkt im neuen Digitalisierungsbericht Video ist wohl: Das Smartphone rückt in Sachen Mwedienkonsum erstmals vor TV-Geräte. Das bedeutet, dass der mobile Begleiter zum wichtigsten Bildschirm der Nutzer wird.

Gefragt nach dem wichtigsten verfügbaren Bildschirmgerät im Allgemeinen, nennen in diesem Jahr rund 37% der Personen ab 14 Jahren ihr Smartphone. Lag der Fernseher im letzten Jahr mit 33,3% noch knappe 0,8 Prozentpunkte vor dem Smartphone, kommt er in diesem Jahr auf noch 32,1% der Nennungen.

Von deutlich geringerer Bedeutung und ebenfalls leicht rückläufig sind der Laptop (11,0%) und der Desktop-PC (10,5%). Leicht zugewinnen als wichtigstes Bildschirmgerät konnte das Tablet (4,7%), ohne jedoch das Schlusslicht abzugeben.

Stats Digi Bericht Phone Tv

Wichtigstes Bildschirmgerät: Fernsehen vs. Smartphone nach Alter

Der Fernseher rangiert nur noch bei den über 50-Jährigen als wichtigstes Gerät mit eigenem Display vor dem Smartphone. In der Altersgruppe der 50–69-Jährigen nennt allerdings nicht einmal mehr jeder zweite das TV-Gerät als wichtigstes Gerät. Nur bei den über 70-Jährigen hat der Fernseher für fast drei Viertel der Befragten weiterhin eine zentrale Bedeutung, das Smartphone wird nur von 8% als wichtigstes Gerät benannt.

Bei den Jüngeren verhält es sich nahezu spiegelverkehrt. Lediglich für 3,3% der 14–19-Jährigen ist der Fernseher das wichtigste Gerät, für knapp drei Viertel ist es das Smartphone. Betrachtet man die 14–29-Jährigen rangiert auch hier das Smartphone mit 63,9% deutlich vor dem Fernseher (4,7%).

Anders sieht es aus, wenn man nach dem Bewegtbildkonsum fragt. Für 63,1% der Personen ab 14 Jahren ist der Fernseher nach wie vor das wichtigste Gerät für die Videonutzung, gefolgt von dem Laptop (10,5%), Smartphone (9,3%), Desktop-PC (7,2%) und Tablet (5,2%). Zugelegt als wichtigstes Bildschirmgerät hat vor allem das Smartphone (+26%), das den Desktop-PC als drittwichtigstes Gerät für Videonutzung ablöst.

Den kompletten Digitalisierungsbericht Video 2018 könnt ihr euch hier herunterladen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.