DJI Osmo+ mit optischem Zoom vorgestellt

Vor ungefähr einem Jahr präsentierte der Drohnen-Hersteller DJI mit der DJI Osmo eine stabilisierte Handheld-Kamera, die mit einer 4K-Videofunktion und vielen weiteren Features ein interessantes Gesamtpaket bot. Der Nachfolger hört nun auf den Namen DJI Osmo+ und bringt unter anderem einen optischen Zoom mit.

Seit dem gestrigen Tag kann mit der DJI Osmo+ der Nachfolger der DJI Osmo im Online-Shop des chinesischen Unternehmens bestellt werden. Während der Grundaufbau beim neuen Modell gleich bleibt, verfügt dieses über das neue Zenmuse X3 Kameramodul, welches mit einem integrierten 3,5-fachen optischen Zoom ausgestattet ist. Zwar wird die Osmo+ von DJI offiziell mit einem 7-fach-Zoom beworben, dieser kann aber lediglich bei FullHD-Aufnahmen dank des Hinzuziehens eines digitalen Zooms verwendet werden.

12,4 Megapixel Auflösung

Mit der DJI Osmo+ können Bilder mit einer Auflösung von 12,4 Megapixeln geschossen werden, Videos sind wieder einmal in 4K/30fps und 1080p/120fps möglich. Tonaufnahmen sollen mit dem mitgelieferten FlexiMic in einer ordentlichen Qualität gelingen und als Sucher dient wieder einmal das eigene Smartphone. Beachtet werden sollte beim Drehen, dass die Blende je nach Brennweite unterschiedlich ist – aus f/2.8 werden nach 3,5-fachem-Zoomen f/5.2.

Die Osmo+ stellt eine konsequente Weiterentwicklung der DJI Osmo dar und wurde um sinnvolle Features ergänzt. Der Preis liegt mit 749 Euro auf dem Niveau des Vorgängers, welcher ab sofort für 659 Euro angeboten wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.