Dropbox hat 500 Millionen Nutzer

Wie der Cloudspeicher-Anbieter Dropbox heute verkündet, erreichte man aktuell einen neuen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte.

Das Unternehmen kann aktuell 500 Millionen Nutzer vorweisen. Dabei ist Deutschland eines der fünf Länder mit dem stärksten Wachstum. Neben Brasilien, Indien, Großbritannien und den USA haben es die Deutschen in die Top 5-Liste der weltweiten Neuanmeldungen geschafft. Auch nennt man weitere Zahlen zum Dienst.

So haben die Nutzer seit der Gründung von Dropbox im Jahr 2007 3,3 Milliarden Verbindungen aufgebaut, indem sie Dokumente miteinander teilen. Im vergangenen Jahr ist die Zahl dieser Verbindungen weltweit um 51 Prozent gestiegen. Dabei sind 44 Prozent der neuen Accounts entstanden, indem bestehende Nutzer neue Nutzer zur Zusammenarbeit auf Dropbox eingeladen haben.

Ich nutze Dropbox auch täglich und bin sehr zufrieden mit dem Dienst. Vor allem der Support für alle möglichen Apps und Dienste ist ein großer Pluspunkt in meinen Augen. Laut Dropbox gibt es für die Plattform mittlerweile mehr als 300.000 Apps und die Dropbox-API wird pro Jahr 500 Milliarden Mal aufgerufen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen