Dropbox unterstützt U2F-Sicherheitsschlüssel

u2f-key

Wie Dropbox aktuell mitteilt, unterstützt man ab sofort U2F-Sicherheitsschlüssel als zusätzliche Methode für die Zwei-Faktor-Anmeldung.

Dropbox-Nutzer können nun einen U2F-Token in Form eines USB-Sticks nutzen, um ihr Konto extra zum einzugebenen Passwort abzusichern. Der Anmeldeprozess soll einen besseren Schutz vor Phishing-Attacken bieten und dennoch komfortabel sein. Dropbox-Nutzer benötigen einen Sicherheits-Schlüssel nach dem Open-Standard „FIDO Universal 2nd Factor“ (USF) der FIDO Alliance, welcher im Handel zu finden ist. Der U2F-Stick lässt sich in den Sicherheitseinstellungen im eigenen Dropbox-Account über den Reiter „Zweistufige Überprüfung“ aktivieren.

Derzeit wird U2F für Dropbox.com nur über den Chrome Web Browser unterstützt. Die Nutzung ist optional, es können also auch weiterhin 2FA-Codes über SMS oder die Google-Authenticator-App genutzt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

MediaMarkt: Automat tauscht alte Smartphones gegen Geschenkkarte in Handel

waipu.tv mit drei neuen Sendern in Unterhaltung

Huawei Mate 30 Pro: Kein Verkauf in Deutschland geplant in Marktgeschehen

YouTube-Masthead kommt auf Fernsehgeräte in Dienste

DxOMark passt sein Bewertungssystem an in News

Škoda CITIGOe iV ab 20. September bestellbar in Mobilität

Xiaomi Mi A3 startet in Deutschland in Smartphones

Google Assistant erhält zweite Stimme in Dienste

Amazon Music HD 90 Tage gratis testen in Audio

Huawei Band 4 Pro könnte bald kommen in News