DSLR Controller Beta zur Fernsteuerung der CANON-Kamera mit dem Androiden

Die heute vorgestellte Anwendung ist für den etwas motivierteren Hobby-Fotografen oder aufwärts gedacht. Mit DSLR Controller (Beta) von Chainfire kann die moderne CANON DSLR (Modelle ab 2007) über den Touchscreen des Smartphones gesteuert werden. Ihr benötigt hierfür keinen Root-Zugriff, sondern lediglich eine unterstützte Kamera und das passende USB-Kabel. Im Test funktionierte die Verbindung mit meiner Canon EOS 1000D und dem Samsung Galaxy S3 sehr gut.

Benötigt wird ein USB-OTG-Dongle und (in meinem Fall für die EOS 1000D) ein USB- zu Mini-USB-Kabel. Auf der Kamera muss der Live-View-Modus aktiviert sein und anschließend die Kamera mit dem Handy verbunden werden. Schon erscheint auf dem Handy ein Dialog, ob „DSLR Controller“ mit der angeschlossenen Kamera genutzt werden soll und es kann direkt losgehen:

Eine Liste, welche Funktionen im Idealfall unterstützt werden:

  • Live View
  • Auto Focus (tap Live View)
  • Manual focus adjustments (in AF mode)
  • Histogram
  • Zoom control
  • Grid and aspect ratio display
  • Bulb capture
  • Continuous capture
  • Image review (+ follow shot)
  • Image filters (peaking, contrast, channel mask, grayscale, 4 modes/filter)
  • Video recording
  • HDR/Auto Exposure Bracketing
  • Focus Bracketing
  • Timelapse (incl. HDR)

Extensive modification of settings:

  • Shutter speed
  • Aperture
  • ExpComp and Bracket
  • ISO speed
  • Auto-Focus Mode
  • Focus and Zoom area (tap-and-hold Live View)
  • Picture Style
  • Drive Mode
  • White Balance
  • Color Temperature
  • Auto-Lighting Optimizer
  • Metering Mode
  • Image and video quality and format

Auf DSLRController.com gibt es eine vollständige Beschreibung der unterstützen Geräte etc. In Kurzform wird folgendes im Playstore angegeben:

  • SUPER: 1D mk IV, 5D mk II, 5D mk III, 50D, 550D, 60D, 600D, 7D, 1100D
  • OK: 1D mk III, 1Ds mk III, 30D, 40D, 400D, 450D, 1000D
  • Die älteren Modelle funktionieren meist überhaupt nicht.

Die Anwendung ist mit knapp 7 EUR nicht gerade ein Schnäppchen, ersetzt aber einen Fernauslöser, welcher unter Umständen mal eben 20 EUR kostet, bringt auf den großen Touchscreen das Live-View der Kamera und ermöglicht auf diese Art Fotos aus der ungewöhnlichen Perspektiven und meist auch eine bessere Einstellungsmöglichkeit der verschiedensten Funktionen. Ich persönlich habe den Preis sehr gern gezahlt und war nach ein paar Minuten Nutzung schon sehr überzeugt vom DSLR Controller (Beta).

[app]eu.chainfire.dslrcontroller[/app]

Der Entwickler empfiehlt vor einem etwaigen Fehlkauf die Kamera mit der folgenden kostenlosen Anwendung zu testen:

[app]eu.chainfire.remoterelease[/app]

Was haltet ihr davon?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News