E.ON mit Alexa-Skill

Amazon Echo

Der Amazon-Sprachassistent Alexa kann nun auch für Kunden des Energieversorgers E.ON nützlich sein.

Wer sich bei Amazon den entsprechenden E.ON-Skill herunterlädt und aktiviert, kann sofort loslegen und einige ans Kundenkonto gebundene Funktionen nutzen. So soll sich der Zählerstand eingeben oder eine Abschlagsänderung vollziehen lassen. Auch kann man Fragen zur Stromrechnung stellen. Beispielhaft zeigt E.ON das in einem Video (siehe unten).

Der aktuelle Zählerstand landet dabei im Abrechnungssystem von E.ON. Im selben Moment wird der neue Wert auch gleich auf seine Plausibilität geprüft. Das bedeutet, der Zählerstand muss höher sein als der alte Wert im System, aber nicht exorbitant höher. Das würde Alexa dem Anwender mitteilen und um einen genaueren Zählerstand bitten.

Der Alexa Skill von E-ON soll nun Schritt für Schritt um zusätzliche Funktionen erweitert werden und zum „Allrounder für den Kundendialog“ mit E.ON werden.

E.ON@home
Preis: Kostenlos

https://www.youtube.com/watch?v=Ty9wUdZenmE

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Nest Mini vorab aufgetaucht in Smart Home

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News