Elephone PX: Smartphone mit Pop-Up-Selfiecam startet auf Indiegogo

Elephone Px 3

Der chinesische Hersteller Elephone hat mit dem Elephone PX ein eigenes „Fullscreen“-Smartphone mit einer Pop-Up-Selfiecam angekündigt. Finanziert werden soll die Produktion des Mittelklasse-Modells über eine Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo.

Nach dem Vivo Nex und einigen anderen Smartphones ähnlicher Art fangen nun auch die kleineren chinesischen Hersteller damit an, eigene Smartphones mit einer Pop-Up-Selfiecam anzukündigen.

Von Elephone stammt nun das neue Elephone PX, bei dem es sich trotz der „neuen“ Technologie nur um ein Mittelklasse-Smartphone handelt. Das wird direkt beim Blick auf die Ausstattung deutlich.

Keine Notch, dafür ein breites Kinn

So besitzt das Elephone PX ein 6,34 Zoll großes IPS-Display, welches nur mit HD+, also 1.480 x 720 Pixel, auflöst. Doch nicht nur ist die Auflösung für heutige Verhältnisse ziemlich niedrig, auch die Display-to-Body-Ratio fällt erstaunlich gering aus. 89,5 Prozent wären für ein normales Smartphone zwar viel, sorgen beim Anblick der Pressebilder des Smartphones allerdings für Verwunderung.

Die Lösung offenbart sich erst im Produktvideo: Das Kinn des Elephone PX ist in der Realität deutlich größer als auf den Renderbildern, was den Vorteil einer Pop-Up-Kamera – das schicke Design – zumindest für mich schon wieder zunichte macht.

Restliche Ausstattung geht klar

Elephone Px 1

Abgesehen davon geht die Ausstattung des Elephone PX grundsätzlich in Ordnung. Ein MediaTek Helio P22 Octa-Core-SoC, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher sind durchaus brauchbar, wenn man keine Performance auf High-End-Niveau erwartet.

Zudem setzt Elephone beim Betriebssystem bereits auf das aktuelle Android 9 Pie und verbaut einen ausreichend großen Akku mit 3.500 mAh.

Die Kameras des neuen Elephone PX lösen übrigens sowohl auf der Front- als auch der Rückseite jeweils mit 16 bzw. 2 Megapixeln auf und sollen dem Hersteller zufolge eine exzellente Qualität liefern.

Das müssen allerdings erste Tests beweisen, denn die Kamera-Qualität war noch nie die Stärke der Elephone-Geräte.

Schlussendlich bleibt zu sagen, dass Elephone beim Elephone PX in meinen Augen den falschen Weg gewählt hat. Das Ziel, das schicke Fullscreen-Design mit einer Pop-Up-Camera für einen erschwinglichen Preis zu bringen, hat man mit dem breiten Kinn verfehlt und abgesehen davon handelt es sich hier um kein besonders interessantes Smartphone.

Elephone PX ab 249 US-Dollar vorbestellbar

Elephone Px 2

Interessiert ihr euch dennoch für das Elephone PX, gelangt ihr mit dem folgenden Button direkt zur Crowdfunding-Kampagne des Smartphones. Dort könnt ihr das Gerät zum Preis von 249 US-Dollar bzw. 299 US-Dollar vorbestellen und erhaltet es dann planmäßig im März 2019.

Aber aufgepasst: Meist verspätet sich die Auslieferung solcher Projekte und obendrauf kommt noch die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent des Warenwerts. 

Hier geht’s zum Projekt bei Indiegogo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.