Neue Emoji für 2018 gehen in die Beta-Phase, neue Details

Emoji 2018

Auch 2018 wird es wieder ein große Update für die Emoji geben und das bringt nicht nur neue Emojis, sondern auch eine neue Option für diese mit.

Im Sommer gab es die erste Liste mit den neuen Emoji für 2018 und nun geht es in die Beta-Phase. Nicht alle Emojis haben es in die Beta geschafft, viele werden wohl den anfangs angekündigten traurigen Scheißehaufen vermissen. Ebenfalls nicht dabei: Das Emoji mit OK-Augen und das Emoji mit Fragezeichen-Augen:

Emoji 6.0 Alte Emojis

Die Liste ist noch nicht final, es können also noch Emojis dazu kommen und auch verschwinden. Eine Übersicht der Emojis von Version 11.0 gibt es hier und hier. Das Update hieß übrigens am Anfang Emoji 6.0 (dieses Jahr gab es Version 5.0), doch man hat es nun in Emoji 11.0 umbenannt, damit es mit der Unicode-Version gleich auf ist. 2018 wird nämlich Unicode 11 erscheinen. Ich weiß, nicht so einfach.

Was wird es 2018 alles geben? Schaut euch entweder mal die Liste an, die ich oben verlinkt habe, ein paar Highlights hat man bei Emojipedia aber auch entworfen:

Emoji 6.0 Neu

Doch es wird nicht nur neue Emoji geben, wir werden wohl auch eine Option zum Drehen der Emoji sehen. Die Pistole oder Bahn wird dann also nach links und rechts zeigen können, sofern diese Funktion am Ende in das Update eingebaut wird.

Emoji 6.0 Richtungen

Wie geht es nun weiter? Die finale Liste der neuen Emoji gibt es im Januar nach dem Treffen des Unicode Konsortiums. Details zum Rollout der finalen Version wird man dann bis Ende des ersten Quartals nennen. In der Regel sind die Emoji im Laufe des Sommers fertig und landen dann im Herbst in den großen Updates der Hersteller (iOS 12 und Android 9.0 in diesem Fall). Wir halten euch auf dem Laufenden.

Hinweis: Alle Emojis in diesem Beitrag sind Mockups von Emojipedia. Es ist nicht das finale Design. Emojipedia orientiert sich bei den Mockups am Apple-Design.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.