Endlich: Google Play Store führt Promocodes ein

Google ermöglicht es Entwicklern ab sofort, Promocodes zur kostenlosen Verbreitung ihrer Android-Apps zu erstellen.

Damit landet eine der durch Entwickler wohl am häufigsten nachgefragten Funktionen endlich auch im mit Abstand größten Shop für Android-Apps. Wie Google nun auf der Support-Seite für Entwickler erklärt, ist es ab sofort, möglich, genau solche Gutscheincodes zu erstellen. Diese ermöglichen anschließend einem Nutzer die Einlösung zum Laden einer sonst kostenpflichtigen App oder eines In-App-Kaufs.

Solche Codes stellen unter anderem eine sehr komfortable Lösung dar, um Testexemplare einer App an Blogger und Co zu verteilen. Auch werden sie gerne in Rahmen von Verlosungen genutzt, sodass beispielsweise über Twitter Exemplare einer eigenen App verlost werden können. Bislang war es dafür notwendig, die Apps mit einem eigenen Gutscheinfeld auszustatten oder die entsprechende APK-Datei manuell zu verteilen.

Insgesamt 500 solcher für jeweils ein Produkt gültigen Codes kann ein Entwickler im Laufe eines Quartals erstellen, andernfalls sind auch beispielsweise 100 Codes für 5 In-App-Käufe auf einmal möglich. Das Einlösen des Codes durch den angedachten Nutzer dürfte anschließend über das bekannte Einlöseformular erfolgen. Was weiterhin nicht klappt: Eine App kurzzeitig kostenlos zur Verfügung zu stellen und anschließend wieder im Preis erhöhen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.