Entwicklersegen – Android NDK Version 3 und OpenGL ES 2.0

Wie wir auf mobiFlip.de schon öfter berichtet haben ist OpenGL ES 2.0 für das Android-Betriebssytem im Anmarsch. Für Software-Entwickler auf dieser Plattform gibt es ab sofort das lang ersehnte Android NDK (Native Development Kit) in der Version 3.0 und ermöglicht das kompilieren von systemkritischen Segmenten in sogananntem „native code„, welcher einfach näher an der Hardware ansiedelt und ohne eine Java-VM arbeitet.

Es ist also sozusagen ein Sahnehäubchen auf das Android-SDK (Software Development Kit). Die neue Version bringt nun die Unterstützung für Open GL ES 2.0, mit dem sich richtige 3D-Knaller entwickeln lassen, wie Ego-Shooter oder nette Racing-Games. Somit freut sich nicht nur der Entwickler sondern eben auch der Endanwender. Happy Coding!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta gestartet in Firmware & OS

Xiaomi plant Smartphone mit starker Zoom-Kamera in Smartphones

Mit der Fitbit Versa 2 das Smart Home steuern in Smart Home

Vodafone CallYa Flex: Mehr Datenvolumen ab 15. Oktober in Vodafone