Erste Smartphones mit Intel-Prozessoren kommen erst Anfang 2011

Eigentlich plante der Prozessor-Hersteller Intel, dass das erste Smartphones mit Intel-Prozessor bereits dieses Jahr auf den Markt kommt, doch nun wurde angekündigt, dass sich der Erscheinungstermin verschieben wird, und zwar auf den Anfang nächsten Jahres.

Laut Wired.com würden erste Smartphones mit einem Intel-Prozessor wahrscheinlich auf der Consumer Electronics Show im Januar 2011 oder auf dem Mobile World Congress im Februar gezeigt. Ein solcher Termin würde für Intel in Frage kommen, so CTO Justin Rattner zum us-amerkikanischen Blog. Bereits im Mai diesen Jahres zeigte das Unternehmen ihren neuen Moorestown-Prozessor. Er soll besonders energieeffizient sein und trotzdem genügend Power für Video-Konferenzen oder HD-Videos haben. Intel spielt zwar bei Notebooks und Desktop-PC’s eine große Rolle, im Smartphones-Geschäft haben sie sich bis jetzt aber eher zurückgehalten. Die meisten Hersteller, darunter z.B. HTC und Motorola setzen nämlich nach wie zuvor auf Intels Rivalen ARM.

Laut Rattner könnten die Moorestown-Prozessoren die Konkurrenz schlagen. Zudem hofft der Intel-Chef, dass die Chips neben Smartphones auch in Tablets eingesetzt werden. Tablets mit Intel-Chips seien auf dem Weg und würden Ende diesen Jahres für uns erhältlich sein.  Als Beispiel führte er die auf der Computex gezeigten Tablets an, die laut ihm größtenteils mit Intel-Prozessoren ausgestattet sind.

Obwohl einige Tablet-Hersteller noch auf Moorestown-Chips warten, hat Intel die Produktion bereits gestartet und verschickt erste Prozessoren an Unternehmen, so Justin Rattner. Ich bin auf jeden Fall auf den weiteren Verlauf gespannt, und ihr?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung