Erster Eindruck: Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE (IFA)

Samsung hat auf der IFA jede Menge Geräte gezeigt und das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE ist noch lange nicht das letzte, was ich euch kurz vorstellen möchte. Die Telekom will ab Dezember dieses Jahres das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE vertreiben und ist damit der erste Anbieter, der ein LTE-Tablet auf den deutschen Markt bringt.

Das Gerät unterscheidet sich technisch laut Pressemitteilung nicht wie vermutet von seinem “jüngeren” Bruder, kommt aber mit dem noch recht dünn ausgebauten LTE-Hochgeschwindigkeitsnetz klar.  Im Grunde ist es also ein leicht aufgebohrtes Samsung Galaxy Tab 8.9, welches durchaus zu überzeugen weiß.

Wer solch ein Gerät noch nicht in der Hand hatte: Es ist leicht, schnell und dünn. Ähnlich wie das Galaxy Tab 10.1 rennt es nur so vor sich hin, das installierte Android Honeycomb wurde von Samsung etwas angepasst und weiß zu gefallen. Die Größe finde ich persönlich zwar etwas unnötig, da ich eine Abstufung von 10 auf 7,7 Zoll als ausreichend erachte, aber warum nicht.

Wer allerdings Kunststoff nicht mag, wird mit dem 8.9 nicht glücklich werden, denn an der Rückseite merkt man deutlich, woher das leichte Gewicht kommt. Wertig in dem Sinne ist es also nicht, aber dennoch solide verarbeitet und durch den Alu-Rahmen stabil. Optisch entspricht es fast genau dem großen 10-Zoll-Bruder.

Das normale Samsung Galaxy Tab 8.9 ist bereits eine ganze Weile bei Amazon gelistet, aber bisher immer noch nicht verfügbar. Zudem hat das Gerät mit dem hochwertigen Galaxy Tab 7.7 gehörig Konkurrenz aus dem eigenen Haus bekommen, von der allerdings noch nicht sicher ist, ob sie hierzulande in den Handel kommt.

Weitere Beiträge zu Geräten, welche ich auf der IFA 2011 in den Fingern hatte, findet ihr hier im Blog.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.