Erster Eindruck: Samsung Galaxy Y (IFA)

Preislich etwas unter dem Samsung Galaxy W wird sich das Samsung Galaxy Y ansiedeln, was daran liegt, dass die Y-Serie die unteren Einsteigergeräte sind. Dies schlägt sich natürlich auch technisch wieder, so wird in dem Gerät ein Prozessor mit 832 MHz werkeln und die Kamera nur mit 2 Megapixel auflösen.

Von der Verarbeitung und den Materialien her sollte man sich nicht zu viel erwarten, was in der Preisklasse von der etwas hohen UVP um 229 Euro durchaus üblich ist. Android ist zumindest in Version 2.3 vorinstalliert, aber leider hat der Screen nur QVGA-Auflösung. Ein Gerät, welches wohl in erster Linie in Prepaidpaketen und bei Sparfüchsen laden wird.

Weitere Beiträge zu Geräten, welche ich auf der IFA 2011 in den Fingern hatte, findet ihr hier im Blog.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung

OnePlus 3(T): Ein letztes Android-Update in Firmware & OS

Samsung Galaxy S10 Lite kommt wohl mit Flaggschiff-Spezifikationen in Smartphones

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables